FANDOM


Hallo,

bitte ändert an diesem Artikel nichts, solange dieser Text hier steht! Ich plane in nächster Zeit an ihm zu arbeiten.

--MatEfteling1992 09:49, 3. Aug. 2009 (UTC)
Allgemeine Daten
Traumflug Fassade Die Fassade des Traumflugs
Gebiet Sagenland
Eröffnung 1993
Kosten ca. 12.700.000 € [1]
Musik Ruud Bos
Technische Daten
Personen pro Stunde 1800 [1]
Fahrtdauer ca. 7 Minuten [1]
Länge der Strecke 452 Meter [1]
Anzahl der Züge 28 [1]
Anzahl der Gondeln pro Zug 2 [1]
Anzahl Personen pro Gondel 2-3
Max. Geschwindigkeit 20 km/h
Min. Geschwindigkeit 2 km/h

Der Traumflug (Niederländisch: Droomvlucht) ist ein Darkride aus dem Jahre 1993. Es befindet sich im Sagenland neben der Villa Volta. Seine Erbauung kostete 12,7 Millionen Euro.

Die Besucher schweben hier in Gondeln durch eine beeindruckende Kulisse von einer fernen Welt mit vielen Fabelwesen.

GrundlageBearbeiten

Im Traumflug sollen die Besucher in die Welt der Elfen und Trolle eingetaucht werden.

Geschichtlicher Kontext Bearbeiten

Ursprünglich sollte der Traumflug bereits im Jahr 1992 eröffnet werden. In diesem Jahr wurde Efteling vierzig Jahre alt und Disney eröffnete seinen Freizeitpark in Paris. Deswegen wäre eine Eröffnung im Jahre 1992 passend gewesen.

Da aber Probleme mit dem Antrieb der Gondeln auftraten, musste die Eröffnung um ein Jahr verschoben werden. Zugleich namen die Kosten für das Projekt um 4,5 Millionen Euro zu.

Umsetzung Bearbeiten

Warteschlange Bearbeiten

Die Besucher betreten die Warteschlange durch einen langen, schmalen Gang mit hoher, allerdings leicht nach hinten abfallender Decke. An der Decke sind künstliches Grüngewächs sowie einige große, kreisrunde, gläserne Lampen angebracht. Am Ende des Gangs kommt man auf einen kleinen, überdachten Platz. Er ist mit einfachen Metallzäunen zur Führung der wartenden Menschen ausgerüstet. Gegenüber vom Zugang zum Platz befindet sich der Eingang zu den eigentlichen Attraktionsräumlichkeiten. Dort kann man die Gondeln schließlich betreten. Ein Fließband, dass sich synchron zu den Gondeln bewegt, erleichtert dies.

Streckenführung Bearbeiten

Die Strecke ist in fünf verschiedene Szenen aufgeteilt.

Äußere Gestaltung Bearbeiten

Traumflug Blume an Fassade 2

Blumensäule an der Fassade.


Vom Äußeren der Attraktion lässt sich kaum auf die Größe des Inneren schließen, denn man sieht lediglich eine lange, schmale Fassade, auf der künstlerische Elemente angebracht sind, die stark an Blüten erinnern.

Traumflug Eingang

Eingang der Attraktion.

In der Mitte der Fassade befindet sich der lange Gang, der zur Attraktion führt. Die Lampen und die Pflanzenattrappen an der Decke sind von außen gut sichtbar.










Musik Bearbeiten

Ruud Bos' Musik besteht aus fünf Teilen, die sich mit den fünf Szenen der Attraktion gleichen: Burgenland, Wunderwald, Sumpfwald, Elfengarten und Himmelsfestungen.

Technik Bearbeiten

Fahrtbetrieb Bearbeiten

Zunächst war für den Fahrtbetrieb ein System von Translift vorgesehen, was jedoch nicht funktionierte. Die daraus resultierende Verzögerung von einem Jahr wurde mit dem Einbau eines Gondelsystems von Siemens beendet.

Kulisse Bearbeiten

Die Kulisse wurde von Ton van de Ven sowie ihren Mitarbeitern entworfen. In der Traumwelt befinden sich ungefähr 1 Million künstliche Blumen, 1,5 Millionen künstliche Pflanzen, 36 Tiere, 48 Elfen, 12 Waldgeister, 10 Trolle und 2 Feen.

Effekte Bearbeiten

Verschiedenes Bearbeiten

Resonanz Bearbeiten

Auszeichnungen Bearbeiten

Kritiken Bearbeiten

Weblinks Bearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. 1,0 1,1 1,2 1,3 1,4 1,5 eftelingfansite.de